ich biete an:

Hockey Touch Ball

Projektkurs: Multitouch-Gesten
Jahr: 2008

Für einen Multitouch-Tisch sollte eine Software oder ein Spiel entwickelt werden, welches über Gesten gesteuert werden kann.
Anfangs war ich in einem sehr sympathischen Entwicklungs-Team, welches ein taktisches Rollenspiel mit echten Spielkarten umsetzen wollten und hatte dazu bereits einige Visuals entwickelt.
Bei einer Besichtigung des Tisches kristallisierte sich jedoch meine eigene Idee, die Spiele „Flipper“, „AirHockey“ und „Tischkicker“ miteinander zu kombinieren.
Eine wichtige Inspirationsquelle war zudem die „Pain Station“, eine schmerzhafte Installation des Arcade-Klassikers „Pong“, die wir bei einer Messetour kennengelernt hatten.

Video ansehen Video ansehen

Im Prinzip ist „HockeyTouchBall“ mein drittes GameDesign-Projekt des Studiums.
Es ist zunächst wie ein Flipper-Automat mit leerem Spielfeld aufgebaut, allerdings mit 2 gegenüberliegenden Flipper-Steuerungen, was bereits verrät, dass es für 2 Spieler konzipiert ist.

Es gibt 5 Elemente, von denen vor jeder Runde jeder Spieler jeweils 2 platzieren oder verschieben kann:

  • Verlangsamer
  • Beschleuniger
  • Richtungsveränderer
  • Tischkicker-Trio
  • Flipper-Trio

Diese Items stellen nur die Basis dar; es sind noch weitere Items denkbar.
Die Flipper-Kugel verändert sich, wenn sie gegen eines der Items stößt.
Das Flipper- und das Tischkicker-Element wird zusammen mit den eigenen Flippern ausgelöst.
Statt der bei Flipper-Tischen üblichen 2 Buttons auf linker und rechter Seite sind 2 handgroße Flächen auf jeder Seite hinter den Flippern dargestellt.
Innerhalb der Runden sind dies die einzigen Bereiche, an denen Touch und Gesten möglich sind.
Touch löst den Flipper auf der jeweiligen Seite aus und, falls ein Flipper- oder Kicker-Item auf der Seite positioniert wurde, dies ebenso.
Da der Touch hier durch die gesamte Handfläche ausgelöst werden kann, besteht die Möglichkeit, zu messen, ob der Flipper schnell oder langsam bzw. stark oder seicht betätigt werden soll.
Indem man in beiden Flächen mit den Fingern von oder zu sich streicht, lässt sich die Spielfeld-Fläche wie ein Flipper-Tisch kippen, was dann Einfluss auf die Gravitation der Kugel hat.

Wie immer hatte ich vor, einen Prototypen zu programmieren. Allerdings war ich in viele andere spannende Projekte eingebunden, so dass ich mich nicht so sehr in die Entwicklung mit Processing oder Blender vertiefen konnte wie es dafür nötig gewesen wäre. Daher baute ich einen Fake-Dummy mit einem 3D-Rendering und Flash, in dem ich über die Maus eine Kugel steuern und über verschiedene Tasten die Animationen auslösen konnte. Dieser Dummy wurde auch auf dem Tisch gezeigt.
Als Projektabschluß brauchte lediglich ein Plakat hergestellt werden.
Ich habe mir nun, Jahre später und technisch etwas besser ausgestattet, die Mühe gemacht, ein Match durchzuanimieren.
Durch die Animation wird viel deutlicher, das in dieser Spiel-Idee wirklich Potenzial steckt.
Heute, wo Multitouchtables immer erschwinglicher werden, könnten viele unserer Ideen aus den Kursen tatsächlich Realität werden.

Bewertung: 4.0. (1 Stimme)
Bitte warten...
Seite merken Aufgabe(n) für mich? 0151 70 84 68 03



oder eine E-Mail mit eigenem Programm:
Mathias.Stanitzek[at]gmail.com
oder per Post:
Mathias Stanitzek
Roald-Amundsen-Straße 30
18106 Rostock




ÖKO-Webserver powered by GREENSTA ÖKO Webhosting - Klimafreundliches Webhosting, Garantiert 100% Ökostrom
© 2017 ZEMATIX v0.1
12433
 
12
1
2

Teile