Ego Presenter

Praktikum: Fraunhofer IGD-R
Jahr: 2008

Im Rahmen des Praxis-Semesters am Fraunhofer Institut für graphische Datenverarbeitung Rostock wurden mehrere Flash-Applikationen erstellt, vorwiegend Lern-Spiele. Das erste Spiel sollte „Soft Skills“ des Präsentierens thematisieren und als kleine Auflockerung im Anschluß an bestimmte Seminare dienen. Dazu sollte die Ego-Perspektive herangezogen werden.

Nach einem kurzem Intro wird der Spieler in ein Büro versetzt, in dem er von comicartigen Denk-Blasen dazu veranlasst wird, an seinem Computer eine Präsentation zusammenzusetzen. Hierzu wurden ein typischer Windows-Desktop und die Programme „Internet Explorer“, „Outlook“ und „Powerpoint“ optisch und funktioniell vereinfacht nachempfunden.

Ist die Präsentation vorbereitet, kann man sich im Büro noch etwas mehr umsehen. Hier kommt dann der 3D-Effekt zum Einsatz, der per Vektorform-Transformation nachgestellt wurde.

Durch Klick auf die Tür wechselt man in den Präsentationsraum, wo man in wenigen Schritten die Präsentation aufbaut. Im Anschluss wird der Raum mit Zuschauern gefüllt und das eigentliche Spiel beginnt. Ziel dieser Phase ist es, die Aufmerksamkeit des Publikums aufrecht zu erhalten, indem man den Sichtfokus per Maus regelmäßig über ihnen behält. Die Zuschauer werden manchmal unaufmerksam oder schlafen sogar ein. Man kann man dem entgegenwirken, indem man sie anklickt und dadurch direkt anspricht. Während dieser Zeit muss man die Slides gleichmäßig umschalten und zwischendurch auf die Leinwand zeigen. Abschließend erhält man eine kleine Auswertung.


Spiel starten Spiel starten

1999 4980