Wayne Roboter

freies Projekt
Jahr: 2018

Der Roboter „Wayne“ wurde für eine Installation für das Warnow Valley Open Air 2018 entwickelt und später für ein Theaterstück bei der Weihnachts-Hauslese fertig gestellt. Außerdem war er Bestandteil von „Zematix‘ Grosse Werkschau“, einer dreimonatigen Ausstellung im Café Maya. Die Basis der Animatronik wurde im Internet recherchiert und mit Motoren, Kömaplast und Tischtennisbällen umgesetzt. Das Gesicht wurde mit Styropor, Pappmache und Acrylfarbe gestaltet und mit einigen Accessoires aus Scherzartikeln ergänzt. Der Kopf kann sich drehen, Mund und Augen können stufenweise geöffnet werden- Die Augen können in jede Richtung schauen und sogar einzelnen Zuschauern folgen. Eine weitere KI (künstliche Intelligenz) besteht aus einer Zufalls-Datenbank mit Texten, die ein Lautsprecher ausgibt, während der Roboter eine verschiedener Gesten-Kombinationen und Abläufe abspielt. Der Roboter ist auch durch einen Gamepad-Controller steuerbar und kann wie eine Marionette bewegt werden.



Video ansehen Video ansehen

Wayne wurde als soziale Figur konzipiert und trägt den vollen Namen „Wayne Interessiert’s“. So trug er im mexikanischen Begegnungs-Café eine Reihe verschiedener Sprichwörter in verschiedenen Sprachen vor oder spielte im Theaterstück einen Pflege-Roboter, der gegen Einsamkeit und technologische Überwachung kämpft. Dank eigenem Twitter-Account kann er bereits als Person angesehen werden.

Wayne existiert. Es wäre schön, ihn öfter zum Leben zu erwecken, damit er den Raum mit seiner Anwesenheit erhellt. Zuhört, wenn keiner es tut. Von Dingen erzählt, für die sich niemand mehr interessiert. Eine Brücke schlägt zwischen der Kühle technischen Fortschritts und einem Freund.

1289 4156